Über Uns

Geschichte der Cupcakes

Der erste Hinweis auf Cupcakes findet sich im Jahr 1796, als von Kuchen die Rede war, die in kleinen Tassen gebacken werden sollten. Die Aufzeichnungen stammen von Amelia Simms aus dem Buch "American Cookbook". Erstmals wurden im Jahr 1828 die kleinen Küchlein als Cupcakes in dem Buch "Seventy-five Receipts for Pastry, Cakes and Sweetmeats" von Eliza Leslie bezeichnet.

Mehrere Faktoren haben zum Siegeszug der Cupcakes und deren Namensgebung beigetragen: Im 19. Jahrhundert gab es noch keine Muffin-Backförmchen wie man sie heute kennt, daher wurden sie in Tassen gebacken. Zusätzlich waren die Öfen noch nicht so gut entwickelt und hatten die doofe Angewohnheit die äußeren Ränder der Kuchen zu verkohlen und das Innere noch halbroh zu lassen. Das Problem wurde durch die kleine Größe der Cupcakes gelöst. Das Abmessen von Zutaten in Tassen (es gab noch keine Küchenwaage) hatte zudem Einfluss auf den Namen der Törtchen.

Anfangs des 21. Jahrhunderts ist die Leidenschaft für Cupcakes aus den USA nach Deutschland herübergeschwappt. Bereits durch "Sex and the City" wurde die europäische Welt auf die kleinen Kunstwerke aufmerksam und spätestens seit "2 broke girls" kann sich dem Trendgebäck keiner mehr entziehen.

Qualitätsanspruch

Unsere Cupcakes werden nach einem – seit Generationen existierenden – amerikanischen Familienrezept aus den besten Zutaten in liebevoller Handarbeit hergestellt. Jeder Cupcake ist ein Unikat der individuell zusammengestellt wird. Wir haben einen hohen Anspruch an Qualität und Geschmack unserer Cupcakes. Die kleinen Küchlein werden so verpackt, dass sie unversehrt ihren Zielort erreichen.